- Vollmersbacher Benefiz Rockkonzert ein voller Erfolg für die Hochwasserhilfe -

Am Mittwoch, dem 22.08.2018 überreichte der Verein „Kultur in Vollmersbach – KiV e.V.“ dem Bürgermeister der VG Herrstein, Herrn Uwe Weber, einen Scheck mit dem stolzen Betrag in Höhe von 10.000,- Euro zugunsten der Hochwassergeschädigten im Landkreis Birkenfeld. Dabei sprach Herr Weber als Schirmherr der Veranstaltung nochmal ausdrücklich seinen Dank an alle Sponsoren, Spender, Helfer und sonstige Mitwirkende aus und lobte das große Engagement und die erfolgreiche Arbeit der Beteiligten.

Spontan und noch rechtzeitig vor der offiziellen Spendenübergabe war es dem Vollmersbacher Gemeinderat ein ganz besonderes Anliegen den Spendentopf auf einen 5-stelligen Betrag aufzustocken.

Bereits in den Wochen vor der Veranstaltung konnte der Verein zahlreiche Sponsoren und Spender für die „Gute Tat“ gewinnen, so dass bereits im Vorfeld des Rockkonzertes eine beträchtliche Summe an Spendengelder für die Hochwasserhilfe eingegangen war.

230 musikbegeisterte Besucher ließen sich selbst von Temperaturen weit über 30 Grad nicht davon abhalten, nach Vollmersbach zu kommen. Sie erlebten im Bürgerhaus ein fetziges Rockkonzert der Superlative mit mehr als vier Stunden Livemusik. Die beiden Formationen SKOL und CONTROLLERS verstanden es von Beginn an ihr Publikum einzuheizen und brachten im Verlauf des Abends die Halle im wahrsten Sinne des Wortes zum „Kochen“. Dabei trafen sie auf ein überaus spendenfreudiges Publikum. Zusammen mit den Einnahmen des Abends erreichte der Spendenbetrag somit eine Höhe von 10.000 Euro.

Kultur in Vollmersbach – KiV e.V. bedankt sich ebenfalls nachträglich bei allen Sponsoren, Spendern, Helfern und bei allen Besuchern der Veranstaltung.

SKOL -Legends of Rock

- ist eine sechsköpfige Formation, die seit mehr als 15 Jahren ihr Publikum mit dem Originalsound der 70er Hardrockszene begeistert. Mit Songs von Deep Purple, Uriah Heep, Black Sabbath, Pink Floyd, Jethro Tull u.v.m. treffen die sechs Musiker auf authentische Weise den Musikgeschmack dieser legendären Zeit.

Der Name „SKOL“ steht auch stellvertretend für Originalequipment dieser Ära. Eine mächtige Hammond B3 Orgel lässt mit ihrem unverkennbaren Klang die Herzen aller Rockfans auf jeder Veranstaltung höherschlagen.

Seit dem Jahr 2017 verwöhnt die Band mit Jens und Simon ihr Publikum mit zwei stimmgewaltigen Leadsängern, die jeden Song zu einem Ohrwurm werden lassen.

Jens Wawrock (Leadgesang): Neben dem Leadgesang begleitet Jens diverse Songs mit der Akustikgitarre. Seine persönlichen musikalischen Gesangsvorbilder sind Ian Gillan, Paul Rogers, Paul Carrack, Ian Anderson und Van Morrison.

Simon Klein (Leadgesang): Simon überzeugte sein Publikum zuletzt über mehrere Jahre bei der Band „ToneFactory“ mit seiner gewaltigen Stimme und seiner unvergleichlichen Bühnenpräsenz.

Sascha Diepmans (Hammond/Keyboards): Sascha bringt mit seinem unverkennbaren Hammond B3-Sound den nötigen Dampf und die Prise Authentizität auf die Bühne.

Tobias Frühauf (Guitar): Tobias begann 1987 mit einer klassischen Gitarrenausbildung und studierte Musikpädagogik. Er übernahm 1999 die Rolle des Leadgitarristen bei SKOL. Sowohl Tobi als auch Sascha bestechen immer wieder durch ihr virtuoses Solospiel.

Andreas Heub-Schneider (Bass): Druckvoller Bass, solides Fundament, guter Groove – diese Attribute bringt Andreas überzeugend auf die Bühne. Als Fan der Rockmusik spielt er seine Basslinien immer sehr nahe am Original, um mit der Band zusammen dem Charakter der Coversongs zu huldigen.

Peter Kuhn (Drums): Peters musikalische Wurzeln liegen im klassischen Bereich. Nach diversen Rock-Jazz-Projekten sorgt er als Gründungsmitglied mit seinem druckvollen Schlagzeugspiel für Power und Timing bei SKOL.

Ausführliche Informationen findet ihr auf der neuen Homepage der Band www.skol-rock.de.

 

CONTROLLERS

Mehr als sechs Jahre ist es her, dass Baumi and The Smokecontrollers zum letzten Mal das Café Eckstein in Idar gerockt haben – vor kurzem kehrten sie zurück. Der Bandname wurde nach einer kreativen Pause angepasst, verkürzt, zeitgemäßer: Mathias Huber, Maurizio Poli, Jens Baumgart, Ludger Probson und Erik Schweiss sind ab sofort nur noch die Controllers. Und die wollen jetzt wieder durchstarten.

Seit zwölf Jahren gibt es die Formation in nahezu gleicher Besetzung, zwei Gründungsmitglieder – Klaus Adam und Christian Cullmann – haben die Band zwischenzeitlich verlassen, Maurizio Poli kam neu hinzu. Eines ist aber gleich geblieben: Die Fünf wollen vor allem Spaß an der Musik haben. Bei den Liveauftritten wurden zunächst meist die Lieblingssongs der Bandmitglieder gecovert, später kamen immer mehr eigene Kompositionen hinzu, meist geschrieben von Bassist, Gitarrist und Sänger Ludger Probson.

Irgendwann war dann so viel eigenes Material zusammengekommen, dass es für eine Demo-CD reichte. Die sollte an Veranstalter verschickt werden, um auf die Band aufmerksam zu machen. Als das dann die Fans hörten, wollten aber viele auch ein Exemplar – so kam es, dass dann doch ein paar mehr gepresst wurden, ganz in Eigenregie. „Das hat nichts mit kommerziellem CD-Verkauf oder Plattenfirma zu tun“, dämpft Baumgart ein wenig die Erwartungen. So liegt bei der CD-Release-Party am Samstag die Betonung eindeutig auf dem Wörtchen Party. Die CD, deren elf Titel im Eckstein komplett live gespielt werden, wurde im vergangenen Jahr zusammen mit Jörg Jungbluth (einst Gitarrist bei Morrison Hotel) aufgenommen und in dessen Studio abgemischt. Sie heißt „Starting to Try” und beinhaltet tatsächlich nur eigene Songs zwischen Rock und Funk. „Es ist eine sehr abwechslungsreiche Mischung geworden“, macht Jens Baumgart Appetit auf Album und Konzert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als die Region Ende Mai von entsetzlichen Unwettern heimgesucht wurde, beschloss der Vorstand von KiV e.V. ein Benefiz-Rockkonzert zugunsten der Flutopfer im Landkreis Birkenfeld zu veranstalten.

Veranstaltungsort ist am 4. August das Bürgerhaus in Vollmersbach, Hauptstr. 33. Der Bürgermeister der VG Herrstein, Uwe Weber, musste nicht lange überlegen und übernahm sofort die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung.

Über 4 Stunden Livemusik teilen sich zwei regional bekannte und beliebte Bandformationen und verzichten dabei auf jegliche Gage.

Sie ist noch in den Köpfen - diese schreckliche Woche Ende Mai in Fischbach, Herrstein, Niederwörresbach und anderen betroffenen Orten. Der materielle und ideelle Schaden ist immens und sicherlich lässt sich nicht alles wiederherstellen.

Es ist daher ein Anliegen des Vereines KiV e. V. den betroffenen Menschen zu helfen. Im Vorfeld wurden bereits zahlreiche Sponsoren gefunden, die das Benefiz-Konzert unterstützen. Der Verein hofft auch am Konzertabend auf eine große Spendenbereitschaft der Besucher. Der gesamte Reinerlös der Veranstaltung fließt auf das Spendenkonto des Landkreises Birkenfeld.

Kultur in Vollmersbach – KiV e.V. verspricht ein tolles Programm an diesem Abend. Einlass 19:30 Uhr / Konzertbeginn 20:30 Uhr im Bürgerhaus Vollmersbach

*** Bitte nutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten in den Nebenstraßen ***

Weitere Infos zum Konzert findet ihr unter Veranstaltungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Spenden anlässlich des Benefiz-Rockkonzertes bedanken wir uns bei

       

 

 

     

 

 

          

 

 

          

 

 

            

                  

 

          

   
© Copyright by Kultur in Vollmersbach - KiV e.V.